Verreisen im Winter – Heizung nicht ganz ausstellen

    Wer in den Winterurlaub fährt oder im Winter aus anderen Gründen einige Tage abwesend ist, möchte die Wohnung nicht komplett beheizen und Heizkosten sparen. Dennoch sollte man die Heizung nicht ganz ausstellen, warnen Experten. Die Filter-Redaktion hat Tipps parat, was man beim Verreisen im Winter beachten sollte.

    Vorsicht bei hoher Luftfeuchtigkeit und zu kühlen Temperaturen

    Auch wenn der Winterurlaub in dieser Zeit vielleicht nicht wie gewohnt stattfinden kann, ist der ein oder andere in den Wintermonaten für einige Tage abwesend. Auch wenn es nicht notwendig ist, alle Räume vollkommen durchzuheizen, können Schäden entstehen, wenn die Heizung ganz ausgeschaltet bleibt. Nur einige Tage bei Minustemperaturen können reichen, dass das Haus so stark abkühlt, dass Wasserleitungen gefrieren und platzen. Dennoch lassen sich Heizkosten sparen, indem man die Heizung leicht runter reguliert. Laut Aussagen des Informationsprogramms Zukunft Altbau ist es vertretbar, wenn die Raumtemperatur bei Abwesenheit 12 Grad beträgt. Wer die Temperatur auf diesen Wert drosseln möchte, sollte die Wohnung kurz vor Abreise noch einmal kräftig durchlüften, um die Feuchtigkeit abziehen zu lassen. Wer sehr viele Pflanzen hat, sollte lieber einen Nachbarn bitten, zwischendurch in die Wohnung zu kommen um zu lüften, da Pflanzen viel Feuchtigkeit bilden. 


    Vorsicht vor Schimmelbildung

    Wer in einem schlecht gedämmten Gebäude wohnt, sollte im Blick haben, dass sich bei hoher Luftfeuchtigkeit leicht Schimmel bilden kann. Sind die Räume zu kühl, setzt sich an kalten Wänden Kondenswasser ab. Dieses bietet wiederum optimale Wachstumsbedingungen für Schimmelpilze. Dies gilt laut „Zukunft Altbau“ besonders für Häuser, in denen es Wärmebrücken gibt. An diesen Punkten geht Wärme schneller nach draußen als an anderen Stellen des Gebäudes. Wenn das Haus hingegen gut gedämmt und kontrolliert gelüftet wird, ist das Schimmelrisiko wesentlich geringer, so die Experten. 


    Längere Abwesenheit geplant? Lagerräume bei Filter in Norderstedt mieten

    Wer eine längere Abwesenheit plant, zum Beispiel durch einen Auslandsaufenthalt, sollte vielleicht sein Hab und Gut einlagern. Die Filter Möbelspedition in Norderstedt bei Hamburg vermietet spezielle Container, damit Kunden dort Möbel und weitere Habseligkeiten sicher und bei optimalen klimatischen Bedingungen einlagern können. Die Container sind in verschiedenen Größen erhältlich. Bei Bedarf sprechen Sie uns gerne an: werktags zwischen 8 und 17 Uhr. 
    Tel.: 040 522 60 25.