Mülltrennung zuhause – Fehler vermeiden

    In jedem Haushalt fällt Müll an, auch wenn man sich noch so sehr bemüht, Müll schon beim Einkauf zu reduzieren. Fast jeder hat sich wohl schon mit den Themen Mülltrennung und Recycling beschäftigt und die meisten versuchen nach bestem Wissen und Gewissen ihren Müll zu trennen. Bei der Mülltrennung zuhause gilt es jedoch Fehler zu vermeiden und das ist gar nicht so schwer. Die Filter-Redaktion hat Tipps für die Mülltrennung zuhause parat. 

    Wohin kommt buntes Glas?
    Wer sein Altglas zum Container bringt, findet meist Container für weißes, braunes und grünes Glas vor. Doch wohin gehört buntes Glas? Buntes Glas wie zum Beispiel Altglas in blau oder gelb sollte im grünen Container entsorgt werden. Wenn buntes Glas in diesem Container landet, arbeiten die Sortieranlagen deutlich effektiver. Papieretiketten muss man vor dem Einwurf übrigens nicht entfernen. Folgende Materialien gehören nicht in den Altglascontainer: Porzellan, Keramik oder Spiegel. 

    Kommen Kassenbons in den Papiermüll?
    So manch einer denkt, Kassenbons sind doch aus Papier, also können sie im Papiercontainer entsorgt werden. Doch so einfach ist es nicht. Die meisten herkömmlichen Kassenbons sind von der Chemikalie Bisphenol haltbar gemacht, deshalb gehören sie in die Restmülltonne. Einige Händler haben ihre Bons bereits ausgewechselt und geben umweltfreundliche blaue Bons ohne Bisphenol heraus. Diese blauen Bons können im Altpapier entsorgt werden, ein entsprechender Hinweis findet sich meist auf der Rückseite der Bons. 

    Alte Medikamente ins WC kippen?
    Manchmal bleiben nach einer Erkrankung Medikamente übrig, die nach Ablauf einer bestimmten Frist nicht mehr eingenommen werden dürfen. Alte Medikamente sollten auf keinen Fall ins WC gekippt werden. Der Großteil der Wasseraufbereitungsanlagen ist nicht darauf ausgerichtet, Medikamentenrückstände zu filtern. Diese bleiben dann im Wasserkreislauf und finden sich im Trinkwasser wieder. Hinweise auf der Packungsbeilage geben Orientierung, wie das abgelaufene Medikament zu entsorgen ist. Viele Medikamente können im Restmüll entsorgt werden. Mobile Schadstoffstellen und Apotheken sind weitere Anlaufstellen. Apotheken sind gesetzlich allerdings nicht mehr dazu verpflichtet, alte Medikamente zurückzunehmen. 

    Wohin mit dem Sperrmüll beim Umzug? Filter übernimmt Entsorgung
    Meistens fällt bei einem Umzug Sperrmüll an. Nicht jeder findet im Umzugsstress die Zeit, alte Möbel zum Recyclinghof zu fahren. Was viele nicht wissen, die Filter Möbelspedition nimmt ihren Kunden auf Wunsch diese Arbeit ab und fährt altes Mobiliar oder Inventar zur nächsten Entsorgungsanlage. Sprechen Sie uns gerne an. Telefon: 040 522 60 25.