Mietwohnung mit Balkon - Welche Pflanzen dürfen auf dem Balkon wachsen?

    Aktuelles. Bei den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings kribbelt es Hobbygärtnern in den Fingern, so langsam beginnt die Gartensaison. Mieter, die über einen Balkon verfügen, beginnen bald, erste Pflanzen und Kräuter auf dem Balkon zu säen. Doch welche Pflanzen dürfen auf dem Balkon wachsen? Die Filter-Redaktion hat Tipps parat, damit es keinen Ärger mit den Nachbarn oder dem Vermieter gibt.

    Pflanzen auf dem Balkon – Sicherheit hat Vorrang

    Wie der Deutsche Mieterbund schreibt, gehört der Balkon zur vermieteten Wohnung. Mieter haben das Recht, Pflanzen in Kübeln oder Kästen auf dem Balkon zu platzieren. Dabei müssen sie allerdings darauf achten, dass die Behältnisse so angebracht sind, dass sie sich auch nicht bei Sturm lösen und auf den Gehweg fallen. Wer für eine gute Befestigung sorgt, darf Kästen auf der Außenseite des Balkons anbringen, doch nicht alle Gerichte sind sich in diesem Punkt einig. So urteilte das Landgericht Berlin (67 S 370/09), dass Mieter Blumenkästen nur noch an der Innenseite des Balkons anbringen dürfen. Wer gegen die Sicherheitsmaßnahmen verstößt und Kästen nicht gesichert anbringt, riskiert nach einer Abmahnung die fristlose Kündigung. Wer Rankgitter anbringen möchte, sollte seinen Vermieter im Vorfeld um Erlaubnis fragen, wenn bauliche Eingriffe in der Haus-oder Balkonwand dabei erforderlich werden. Übrigens müssen Nachbarn es dulden, wenn einzelne Blüten oder Blätter auf ihrem Balkon landen. Nimmt der Wuchs allerdings Überhand, zum Beispiel beim Knöterich, ist der Mieter dazu verpflichtet, die Pflanzen regelmäßig zurückzuschneiden. Vorsicht ist auch beim Gießen geboten, schließlich mag kein Nachbar es gerne, wenn er Gießwasser abbekommt. 

    Nicht alle Pflanzen sind für den Balkon geeignet

    Wer zum Frühjahr seinen grünen Daumen einsetzen und seinen Balkon bepflanzen möchte, kann nahezu fast alles anpflanzen, sei es Kräuter oder Blumen, der Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Ungeeignet sind häufig Rankpflanzen wie Efeu oder wilder Wein, da sie das Mauerwerk beschädigen können. Wer diese Pflanzen anbauen möchte, sollte unbedingt Rücksprache mit dem Vermieter halten. Zu den wenigen verbotenen Pflanzen auf dem Balkon gehört der Ahornbaum, der nach einem Beschluss des Landgerichts München I (Az.: 31 S 12371716) nicht auf einem Balkon gepflanzt werden darf. Zudem ist der Anbau von Hanfpflanzen auf dem Balkon keine gute Idee, da Gärtner damit gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen. Wie hoch der THC-Gehalt ausfällt, spielt dabei keine Rolle. 

    Umzug in eine Wohnung mit Balkon – Filter bietet Umzugspakete

    Wer endlich seine Traumwohnung mit Balkon gefunden hat, möchte sicherlich so schnell wie möglich umziehen. Auch in Pandemie-Zeiten bietet die Filter Möbelspedition komplette Umzugspakete rund um den Privatumzug, bei Beachtung der Hygienevorschriften an. Wir führen sichere Erstgespräche per Videotelefonie durch.