Defekter Aufzug - wann ist eine Mietminderung möglich?

    Ein Aufzug ist für die meisten Mieter, wenn sie nicht gerade im Erdgeschoss wohnen, ein Zugewinn an Wohnqualität. Während bei mehrstöckigen Neubauten oftmals direkt ein Fahrstuhl mit eingebaut ist, kann dieser in Altbauten nachtäglich verbaut sein. Dies geht meist mit einer Mieterhöhung einher und dann wollen Mieter den Aufzug auch nutzen. Doch was ist, wenn der Aufzug defekt ist, ist dann eine Mietminderung möglich? Die Filter-Redaktion klärt auf. 

    Nicht jeder Ausfall stellt Mangel der Mietsache dar


    Fällt der Aufzug aus, wird dies schnell zum Ärgernis für die betroffenen Mieter. Doch um eine Mietminderung zu rechtfertigen, muss ein Mangel der Mietsache vorliegen. Solch ein Mangel tritt beispielsweise nicht ein, wenn der Aufzug wegen Wartungsarbeiten außer Betrieb genommen werden muss. Um den Aufzug in einem ordnungsgemäßen Zustand zu erhalten, muss der Vermieter regelmäßig Wartungsarbeiten durchführen. Fällt der Aufzug aus anderen Gründen aus, etwa aufgrund von Baumaßnahmen oder Schäden, kann ein Mangel der Mietsache vorliegen. Entscheidend ist in dieser Frage allerdings auch die Dauer des Ausfalls. Funktioniert der Fahrstuhl für einige Stunden nicht, müssen Mieter dies in der Regel hinnehmen. Bleibt der Fahrstuhl allerdings für längere Zeit außer Betrieb, rechtfertigt dies eine Minderung der Miete bis zu 20 Prozent. 


    Entscheidend ist das Stockwerk


    Neben der Dauer des Ausfalls spielt es zudem eine wichtige Rolle, in welchem Stockwerk der Mieter wohnt, der von einem Ausfall des Fahrstuhls betroffen ist. Je nach Stockwerk wiegt der Mangel schwerer. So ist ein Mieter im ersten Stock nicht so sehr eingeschränkt wie ein Bewohner im Dachgeschoss. In der Rechtsprechung wird zudem geprüft, ob ein Mieter durch hohes Alter oder Behinderung besonders von einem defekten Fahrstuhl betroffen ist. 


    Umzug in eine seniorengerechte Wohnung mit Filter


    Manchmal reicht die übliche Ausstattung einer Wohnung oder eines Mietshaues einfach nicht mehr aus, wenn Mieter älter werden. Dann kann der fehlende Aufzug oder die hohe Badewannenwand zum echten Hindernis im Alltag werden. In solchen Fällen kann ein Umzug in eine barrierefreie Wohnung die Lösung sein. Die Filter Möbelspedition steht als Profi für Seniorenumzüge mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses Erstgespräch.

    Wir wünschen allen Kunden, Mitarbeiten und Freunden der Filter Möbelspedition eine schöne Weihnachtszeit, auch wenn in diesem Jahr vieles anders ist!