Umzug – Keller nicht vergessen

 

Wer umzieht, hat ganz schon viel Arbeit damit, die Wohnung leer zu räumen und besenrein zu übergeben. Umzug – Keller, da kann man gerne mal den Keller vergessen, gerade wenn dort fast nur Sperrmüll lagert. Doch die alten unnützen Dinge einfach im Keller lassen, das geht nicht. Jeder Mieter ist verpflichtet, auch Kellerräume leer und sauber zu hinterlassen.

Kosten für Entrümpelung können auf Kaution angerechnet werden

Wer nutzt seinen Keller nicht gerne als Abstellort für Gerümpel aller Art. Das kaputte Fahrrad soll dort bleiben, bis man es doch noch einmal repariert. Omas Sessel stört in der neuen Wohnung, aber vielleicht ist er ja irgendwann wieder in Mode. Krimis, die längst ausgelesen sind, landen im Karton im Keller, vielleicht liest man sie in ein paar Jahren noch einmal. Steht dann ein Umzug an, fehlt manchmal die Zeit, den Keller auch noch leer zu räumen und so wichtig sind die Sachen ja nicht. Doch so einfach können Mieter es sich mit vollen Kellerräumen nicht machen. Sie sind verpflichtet, den Keller leer und besenrein an den Nachmieter zu übergeben. Versäumt ein Mieter es, seinen Keller nach dem Umzug auszuräumen, kann der Vermieter ein Unternehmen beauftragen, das das Gerümpel fachgerecht entsorgt. Die Kosten dafür kann er mit der Kaution verrechnen. Der Vermieter muss den Mieter jedoch zuvor schriftlich über seine beabsichtigten Schritte informieren und ihm die Möglichkeit geben, die restlichen Dinge innerhalb einer bestimmten Frist selbst zu entfernen.

Tipps für Mieter- so wird der Keller schnell geräumt

Wer seinen Umzug – Keller längerfristig plant, kann rechtzeitig dafür sorgen, dass der Keller leer wird. Es bietet sich zum Beispiel an, einen Hausflohmarkt im Hof zu organisieren und gut erhaltende Dinge dort zu verkaufen. Ein Aushang in der Nachbarschaft genügt und schon gibt es sogar noch ein paar Euro für Dinge, die man sonst hätte entsorgen müssen. Sozialkaufhäuser nehmen gerne alte, intakte Möbel und holen diese sogar selbst ab. Gegenstände, die kaputt sind oder keiner mehr braucht, können auf dem Recyclinghof entsorgt werden.

Filter übernimmt Entrümplung

Wer nach dem Auszug keine Zeit hat, seinen Keller zu räumen und kaputte Gegenstände zu entsorgen, kann ein Unternehmen wie die Filter Möbelspedition mit der Entrümplung der Kellerräume beauftragen. Die Filter Möbelspedition kümmert sich auf Wunsch um den Transport zum Recyclinghof und die fachgerechte, umweltschonende Entsorgung.